Sie sind hier:  

Als starke Gemeinschaft Zukunft der Region besser mitgestalten

Mitglieder des Gewerbeverbands und Tourismusvereins Volkacher Mainschleife agieren künftig in einem Marketingverein

Aus zwei mach eins: Für eine gemeinsame Marketing-Zukunft von Tourismus, Handel und Gewerbe an der Volkacher Mainschleife gibt es zum Jahreswechsel wichtige Neuigkeiten. Der Gewerbeverband Volkacher Mainschleife stellt dafür zum 1. Januar 2022 seine Arbeit ein und der Tourismusverein Volkacher Mainschleife öffnet sich für Gewerbemitglieder und firmiert zum Jahresstart unter dem neuen Namen „Marketingverein Tourismus und Gewerbe Volkacher Mainschleife e.V.“ mit erweitertem Aufgabengebiet. Dieser vereinstechnischen Neuausrichtung waren monatelange, intensive Gespräche zwischen den Vorstandschaften der beiden Vereine voraus gegangen. Im Rahmen der jeweiligen Mitgliedersammlungen wurden durch insgesamt 450 Mitgliedsbetriebe im Oktober und November nun die jeweiligen Weichen gestellt.  

„Wir sind der Meinung, dass wir als starke Gemeinschaft die wirtschaftliche Zukunft unserer Region noch besser mitgestalten“, sind sich die beiden Vorsitzenden, Anita Krämer-Gerhard (Gewerbeverband) und Marco Maiberger (Tourismusverein) einig. Mehr als 60 Jahre existieren beide Vereine nebeneinander, die sich in den jeweiligen Aufgaben und Angebotsbereichen, in der Förderung von Gewerbe und Selbstständigen sowie Tourismus und Weinbau ergänzten. In der Vergangenheit gab es immer wieder gemeinsame Marketing- und Veranstaltungskooperationen wie zum Beispiel die Mainschleifen-Gutscheine, den Volkacher Winterzauber oder andere Projekte. Da in beiden Vereinen nun turnusgemäß Neuwahlen im Vorstand anstanden und die Pandemiezeit auch dafür geeignet ist Kooperationen und Aufgaben neu zu überdenken, sahen die Verantwortlichen nun die Zeit gekommen, um die einzelnen Kräfte endgültig in einem Verein zu bündeln, um für die zukünftigen Herausforderungen zu gerüstet zu sein.

Der Tourismusverein Volkacher Mainschleife blickt auf eine 112jährige Vereinsgeschichte zurück und hat sich vom Ortsverschönerungs- und Fremdenverkehrsverein Volkach und Umgebung e.V. zum Tourismusverein Volkacher Mainschleife entwickelt. Knapp 300 Mitglieder aus allen touristischen Leistungsträgerbereichen sind im Verein, der in erster Linie für die touristische Marketingarbeit der Volkacher Mainschleife zuständig ist, organisiert. Rund 60 Mitglieder haben eine Doppelmitgliedschaft in beiden Vereinen. Der „Gewerbeverband Volkacher Mainschleife e.V.“ wurde parallel vor über 60 Jahren als Interessengemeinschaft Volkacher Geschäftsleute gegründet, um die Interessen der Mitglieder auf wirtschaftlichem, sozialem und kulturellem Gebiet zu wahren und zu fördern. In der Vergangenheit wurde das Engagement des Vereins ebenfalls auf das komplette Mainschleifen-Gebiet erweitert. Die Schnittmengen zum Tourismusverein wurden somit noch größer.

Mit Hilfe von Vereinsrechts-Fachleuten wurde der Zusammenschluss nun bis ins Detail geplant. Der finanzielle Aufwand für die Vereinskassen sollte möglichst überschaubar bleiben. Da der Tourismusverein die längere Vereinsgeschichte, die größere Mitgliederzahl und die meisten Schnittstellen vorweisen kann, war schnell klar, dass es für alle Beteiligten der besser Weg ist, wenn die Mitglieder des Gewerbeverbands in den Tourismusverein wechseln und dieser sich satzungsmäßig und namenstechnisch dem Gewerbe & Handel weiter öffnet. Im November hat die nötige Mehrheit der Gewerbeverbandsmitglieder nun die Auflösung des Verbandes zum 31.12.2021 beschlossen um den Weg für die Zukunft frei zu machen. Gleichzeitig öffnet der Tourismusverein als künftiger Marketingverein seine Tore noch weiter für Gewerbe- und Handels- sowie Handwerksbetriebe. Die Tourismusvereinsmitglieder sprachen sich ebenfalls dafür aus, den Vorstand um einen Platz aus dem Bereich Handel & Gewerbe zu erweitern. Auch der Marketingbeirat erfährt entsprechenden themenbezogenen Personenzuwachs.  

In den kommenden Wochen hoffen beide Vereinsvorstände, dass möglichst viele Mitglieder in den Marketingverein wechseln. Bis zu 90 Mitglieder könnten dies sein. Im besten Fall wäre der Marketingverein dann eine Interessensvertretung von knapp 400 Wirtschaftsbetrieben aus den Bereichen Tourismus, Handel und Gewerbe. Die Mitgliederschaft bezieht sich über drei Landkreisgrenzen hinweg auf sieben Kommunen. Auch die jeweiligen Gemeinden sind im Marketingverein als Mitglied organisiert.

„Unser Ziel ist es die gemeinsamen Interessen optimal und professionell für die gesamte Mainschleife zu vertreten und zu fördern“, erläutert Marco Maiberger, der bis zur Neuwahl im Frühjahr die Geschicke des Vereins als dessen Vorsitzender leitet. Für die kommenden Monate gilt es nun weitere Mitglieder zu gewinnen und im Frühjahr 2022 einen neuen Vorstand zur Wahl zu stellen. Der künftige Marketingverein hat bislang rund 140 000 € pro Jahr in Marketingmaßnahmen für die Volkacher Mainschleife investiert. Marketingmittel, die nicht aus kommunalen Mitteln finanziert werden müssen und der Wirtschaftsförderung an der Mainschleife zu Gute kommen.

 

 

(Veröffentlicht am 17.12.2021, Text Katja Eden, Foto: Julius Straub)

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.