Regelbetrieb ab 14.06.2021

-bestimmte Einschränkungen bleiben trotzdem bestehen-

Ab dem 14. Juni sind die KiTas im Regelbetrieb geöffnet. Das bedeutet etwas mehr Freiheit, aber nicht automatisch in allen Bereichen Normalbetrieb. Wichtig ist weiter, dass sich auch alle bitte unverändert verlässlich an die bekannten Regeln halten, damit die Inzidenzzahlen nicht wieder ansteigen. Es gilt:
 

  • FFP2-Pflicht für alle Erwachsenen, Abstand- und Hygieneregeln einhalten
  • Kinder mit entsprechenden Krankheitssymptomen oder Personen, die einer Isolierungspflicht unterliegen (z.B, Reiserückkehrer aus bestimmten Gebieten oder positiv Getestete) dürfen die KiTas nicht betreten.


Da auch in Zukunft mit Infektionen zu rechnen und eine Voll-Quarantäne von KiTas zu verhindern ist, die dann alle Famlien einer KiTa treffen könnte, sind weitere Maßnahmen vor Ort sinnvoll, die die Risiken minimieren. (Auskunft über die Regelungen erteilt ihre KiTa) Vom Sozialministerium wird weiterhin allen Trägern empfohlen, den Sommer über auf große Feste u.ä. zu verzichten: Deshalb finden in den kommunal verwalteten KiTas grundsätzlich bis zum 31.08.21 keine größeren Veranstaltungen für die ganze KiTa statt.

Unseren Mitarbeitenden ist derzeit das vorrangige Anliegen, dass alle Kinder wieder gut ankommen, sie sich wieder in die KiTa- Gemeinschaft einfinden und dort, wo Entwicklungsdefizite auftreten, genau hingeschaut und begleitet wird. Das ist derzeit im Interesse der Kinder das Wichtigste.

Corona-Selbsttests für KiTa-Kinder

Apotheken-Bezugsscheine über Ihre KiTa

Der Freistaat Bayern bietet ab dieser Woche (07.06.21) den Familien von noch nicht eingeschulten KiTa-Kindern an, ihre Kinder vor dem KiTa-Besuch im Juni und Juli 2021 regelmäßig selbst zu testen. Dies funktioniert so:

 

  1. 1. Die KiTa gibt an die Eltern auf Nachfrage einen Berechtigungsschein des Freistaates Bayern aus.
     
  2. 2. Mit dem Berechtigungsschein können die Eltern in der Apotheke ihrer Wahl ein Testset, das für Kinder geeignet ist, abholen. Der Freistaat Bayern geht davon aus, dass die Apotheken genügend Tests vorrätig haben. Bitte haben Sie Verständnis, wenn in den ersten Tagen ggf. dies aus organisatorischen Gründen nicht immer punktgenau möglich sein sollte.
     
  3. 3. Der Berechtigungsschein ist zweigeteilt: ein Abschnitt bleibt in der Apotheke zur Abrechnung. Den zweiten Abschnitt geben die Eltern an die KiTa zurück und können dann dort nach 5 Wochen einen weiteren Berechtigungsschein für ein weiteres Testset erhalten.
     
  4. 4. Mit dem Testset, das 10 Einzel-Tests enthält, können die Eltern ihre Kinder zu Hause jeweils 2 x die Woche und somit 5 Wochen lang selbst testen. Insgesamt werden im Juni und Juli 2 Berechtigungsscheine für insgesamt 10 Wochen ausgegeben.
     
  5. 5. Fällt ein Selbsttest positiv aus, darf das Kind die KiTa nicht betreten. Dann ist umgehend ein PCR-Test für das Kind notwendig. Bitte beachten Sie dazu auch den beigefügten Elternbrief des Sozial-Ministeriums.


Es ist sehr sinnvoll, wenn sich alle immer wieder und regelmäßig testen bzw. testen lassen. Damit werden Corona-Infektionen möglichst früh erkannt und die Ansteckungsgefahr vermindert. So schützen wir uns alle gemeinsam.

 

Zugehörige Datei:

Elternbrief

Elternbeiträge für April und Mai 2021

Regelung für die kommunal verwalteten Kindertagesstätten

Alle Eltern, die die Betreuung auch im April und Mai 2021 nicht bzw. maximal 5 Tage pro Monat in Anspruch nehmen, zahlen keinen Elternbeitrag. Eine Abrechnung der Beiträge erfolgt deshalb bei den kommunal verwalteten Kitas am Ende des Monats.

Kita-Bedarfsanmeldung

Familienfreundlich – Sicher – Bequem – mit Antwortgarantie

Schön, dass Sie Ihr Kind für eine Betreuungseinrichtung anmelden wollen. Mit der Anwendung „Kitaplatz-Bedarfsanmeldung“ können Sie online bequem und übersichtlich Ihren Bedarf für einen Krippen-, Kindergarten- oder Hortplatz vormerken. Im Bürgerserviceportal können Sie sich auch einen Überblick über die einzelnen Betreuungsangebote Volkach verschaffen (städt. Einrichtungen und freie Träger). Zudem haben Sie die Möglichkeit, die Einrichtungen persönlich kennenzulernen. Hierzu können individuelle Termine vereinbart werden oder Sie nutzen deren sonstige Angebote (z.B. Webseite, Tag der offenen Tür).

Die Anmeldung

  • Haben Sie die Einrichtungen ausgewählt, können Sie mit nur einer Erfassung der erforderlichen Daten Ihr Kind für das kommende Betreuungsjahr vormerken lassen. Die Zuteilung der Kinder auf die einzelnen Einrichtungen erfolgt gerecht nach Vergabekriterien zu einem Stichtag (siehe Termine).
  • Nach erfolgreicher Übermittlung erhalten Sie die Eingangsbestätigung in ihrem Postkorb und erfahren bis wann die Platzzuteilung erfolgt.
  • Die Unterzeichnung des Betreuungsvertrages findet selbstverständlich persönlich in der Betreuungseinrichtung statt.
  • Die Daten werden nach der Datenschutz Grundverordnung zentral im BSI-zertifizierten Rechenzentrum der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) gespeichert.
     

Die Vergabekriterien

  • Generell haben Kinder ab dem ersten Lebensjahr einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz.
  • Die Aufnahme in die Kindertagesstätten zum neuen Betreuungsjahr 2021/22 erfolgt nach Maßgabe der verfügbaren Plätze. Folgende Vergabekriterien werden u.a. berücksichtigt: Kinder, deren Geschwisterkinder bereits die gewählte Kindertageseinrichtung besuchen und Kinder, die im nächsten Schuljahr schulpflichtig werden.


Wichtig! Die Hortplätze werden nach Anmeldedatum vergeben. Bei Fragen wenden Sie sich bitte per mail info@hort-volkach.de
Anmeldeschluss für das Kita-Jahr 2021/2022 ist der 28. Februar 2021


Das Kita-Jahr startet zum 1. September 2021. Die Bedarfsanmeldungen, die nach dem Anmeldezeitraum eingehen werden nachrangig behandelt und finden nach entsprechender Platzkapazität Berücksichtigung.

Hier geht’s los:
Anmeldung Kita-Platz

Informationen der KiTas zu den zusätzlichen Kinderkrankentagen

Der Bundestag und der Bundesrat haben beschlossen, rückwirkend zum 05.01.2021 die Kinderkrankentage pro Elternteil und Kind von zehn auf 20 Tage zu verdoppeln (für Alleinerziehende auf 40 Tage) und eine Inanspruchnahme auch ohne Erkrankung des Kindes bei geschlossenen Kindertageseinrichtungen bzw. bei einem eingeschränkten Betrieb zu ermöglichen.

Anträge auf das Kinderkrankengeld in diesen Fällen sind durch die Eltern bei der zuständigen gesetzlichen Krankenkasse zu stellen. Eine Krankschreibung durch eine Ärztin oder einen Arzt bedarf es in den Fällen des Arbeitsausfalls aufgrund der Kinderbetreuung nicht, da die Kinder ja nicht krank sind. Die Krankenkassen können einen von den Einrichtungen auszufüllenden Nachweis verlangen. Hierfür hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMGFSFJ) im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit eine Musterbescheinigung entwickelt. Diese füllt Ihnen Ihre KiTa bei Bedarf gerne aus. Für Detailfragen zum Krankengeld wenden Sie sich damit dann bitte an Ihre Krankenkasse.

Folgende Link für zur Bescheinigung:
20210120-musterbescheinigung-data.pdf (bmfsfj.de)

Elternbeiträge in der Notbetreuung

Liebe Eltern,

die Bayerische Staatsregierung hat am 26. Januar 2021 entschieden, Eltern bei den Elternbeiträgen zu entlasten. Der Beitragsersatz gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2021 für die Monate Januar 2021 und Februar 2021. Eltern, die die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, bzw. in Anspruch nehmen werden zahlen den regulären Monatsbeitrag. Eltern die überhaupt keine oder weniger als 5 Tage/Monat Betreuung in Anspruch nehmen oder genommen haben, zahlen keinen Beitrag.

Eine Abrechnung erfolgt deshalb im Januar und Februar erst nach Ende des Monats. Diese Regelung gilt für die kommunal verwalteten KiTas. Für die anderen KiTas wenden Sie sich bitte an Ihre KiTa vor Ort.

Bitte beachten Sie auch weiterhin die Regelungen zur Notbetreuung.

Link zum Elternbrief des Staatsministeriums

Elternbrief (bayern.de)

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.