Sie sind hier:  

Besonderes Kirchenkonzert in Kitzingen

Symphonisches Blasorchester Volkach trifft symphonische Orgel – Eintritt frei

„Symphonisches Blasorchester trifft symphonische Orgel“ – lautet der Titel eines ganz besonderen Konzertes, das am Sonntag, 24. Oktober, 17 Uhr, in der Pfarrkirche St. Johannes in Kitzingen stattfindet. Das Symphonische Blasorchester Volkach unter Leitung von Manuel Scheuring spielt zusammen mit Christian Stegmann (Orgel) Werke von Bedrich Smetana, Eugene Gibout, Eric Whitacre, Jacob de Haan, Andrew Lloyd Webber, Camille Saint-Saëns, Jan van der Roost, César Franck u.a. 

Der Eintritt ist frei, über eine Spende freuen sich die Musiker.

Manuel Scheuring absolvierte Juli 2017 seinen Abschluss als „Master of Music“ im Fach Trompete an der Hochschule für Musik in Würzburg. Erste Erfahrungen in Profiorchestern hat er bereits als Praktikant der Staatsphilharmonie Nürnberg und als Aushilfe beim Frankfurter Opern- und Museumsorchester gesammelt. Weiterhin war er als Trompeter im Philharmonischen Orchester Würzburg, bei den Hofer Symphonikern, im Theater Meiningen und im Theater Augsburg aktiv. 2011 erwarb er die staatliche Anerkennung als Dirigent von Blasorchestern im Laienmusizieren. Seitdem ist er regelmäßig als Dozent im NBMB aktiv und war der Vertreter von Prof. Ernst Oestreicher beim Symphonischen Blasorchester Volkach. Seit 2019 leitet er das Kreisorchester Würzburg; seit April 2021 auch das Symphonische Blasorchester Volkach.

Christian Stegmann studierte Kirchenmusik an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf, wo er 2002 sein A-Examen ablegte (Improvisation mit Auszeichnung). Seine Lehrer waren u.a. Wolfgang Seifen (Improvisation), Prof. Hans-Dieter Möller (Literaturspiel und Improvisation) und Prof. Raimund Wippermann (Chor- und Orchesterleitung). Von 2002 bis 2004 studierte Christian Stegmann bei Prof. Daniel Roth (Frankfurt/Paris), um seine Fähigkeiten im künstlerischen Orgelspiel weiter zu vertiefen und abzurunden. Er absolvierte Meisterkurse (Orgel-Literaturspiel und Improvisation), u.a. bei Almut Rössler, Phillippe Levebre, Jon Laukvik, Loic Maille, Pierre Pincemaille, Peter Planyawsky und Anders Bondemann. Seit 2003 ist Christian Stegmann Kantor an St. Johannes in Kitzingen sowie Regionalkantor im Bistums Würzburg. Er ist Initiator und künstlerischer Leiter der Reihe "Orgelmusik zur Marktzeit" in Kitzingen sowie Leiter des Kirchenchor St. Johannes und der von ihm gegründeten Chöre Kammerchor, Jugendchor und Kinderchor St. Johannes. Sowohl als Organist als auch als Chorleiter geht er einer regen Konzerttätigkeit nach. Im Jahr 2012 erhielt er gemeinsam mit seinem Kollegen Carl Friedrich Meyer von der Evangelischen Stadtkirche den Kulturpreis der Stadt Kitzingen.

 

(Veröffentlicht: 12.10.2021, Text: Katja Eden, Plakat SBO Volkach)

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.