Schließen

Bürgerservice

Stadtrat

Sie sind hier:  

Ausgezeichnete Erfolge für Volkacher Blasorchester

Wertungs- und Kritikspiel des Nordbayerischen Musikbundes wieder souverän gemeistert

Hervorragende Noten heimsten die Volkacher Blasorchester beim jüngsten Wertungs- und Kritikspiel des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) gleich mehrfach ein. Vor Corona trafen sich zu diesen Wertungsspielen mehrere Orchester zum musikalischen Wettbewerb, doch die Pandemie machte dies in den letzten Jahren unmöglich. Daher hat der Nordbayerischer Musikbund Konzepte entwickelt, um Vereinen das Wertungsspiel weiterhin als Qualitätskontrolle zu ermöglichen. Aus diesem Grund waren zwei Juroren des Musikbundes an die Volkacher Mainschleifenhalle gekommen, in der die Wertungsspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit Corona-konform stattfanden.

Der Leiter der Musikschule Volkach, Philipp Klinger, freute sich mit allen Mitwirkenden, dass die Wertungsspiele so gut und so erfolgreich für die Teilnehmenden über die Bühne gegangen sind. „Unsere Orchester SBO, JBO, und NWO haben langjährige Wertungsspielerfahrung, hingegen war es für die Erwachsenenbläserklasse das erste Kritikspiel überhaupt und das schöne Ergebnis. Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Prämiere. Ich danke allen Musiker/Innen für ihr großartiges Engagement, sowie dem Förderverein Volkacher Blasorchester, der Bläserjugend Volkach und der Geschäftsstelle der Musikschule, die im Hintergrund zum Gelingen der Wertungsspiele beigetragen haben.“

Bei den Wertungsspielen vergibt die Jury jeweils bis zu zehn Punkten in zehn Kategorien wie beispielsweise Zusammenspiel, Intonation und Rhythmik. Vorgeschrieben für die einzelnen Stufen (wie Höchst-, Ober-, Mittel oder Unterstufe) sind neben einem Pflicht- und einem Selbstwahlstück auch immer bestimmte Besetzungskriterien.

Bei den sogenannten Kritikspielen gibt es keine Vorgaben wie bei den Wertungsspielen. Sie dienen vor allem der musikalischen Standortbestimmung und ermöglichen den Musiker/innen das „Schnuppern der Wettbewerbsluft“. Daher vergibt die Jury auch keine „besonderen Prädikate“ wie „mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen“, sondern ein „mit Erfolg teilgenommen“.

Das Symphonische Blasorchester Volkach unter der Leitung von Manuel Scheuring spielte im Wertungsspiel in der Oberstufe „Portrait Of a City“ (Philip Sparke) und „Absalon“ (Bert Appermont) und erhielt das Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen“. Das Jugendblasorchester Volkach unter der Leitung von Armin Stawitzki trat bei seinem Wertungsspiel in der Mittelstufe mit den beiden Stücken „Two Movements“ (Kees Vlak), „Dakota“ (Jacob de Haan) an und erreichte ebenfalls das Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen“. Das Nachwuchsorchester Volkach, ebenfalls unter der Leitung von Armin Stawitzki, brachte im Kritikspiel „The Games Down Under“ (Brian Connery) und „The Pirates Of The Caribbean“ (Klaus Badelt) zu Gehör und war erfolgreich ebenso wie die Erwachsenenbläserklasse Volkach unter der Leitung von Tanja Domes, die erstmals dabei war und „March Majestic“ (James Curnow) sowie „The Spirit Of New Orleans“ (Paul Murta) darbot.

 

(Veröffentlicht am 12.05.2022, Text Katja Eden, Foto: Musikschule Volkacher Mainschleife)