Sie sind hier:  

Stadtradeln Volkach: Einmal Tokio und zurück

Radeln für ein gutes Klima: Erfolgreiche Premiere von Volkach – Über 3 Tonnen CO2 eingespart

Stolze 22.864 Kilometer sind in der dreiwöchigen Klima-Bündnis Kampagne "STADTRADELN" für die Kommune Volkach zusammengekommen. Dies entspricht weitaus mehr als die Luftlinie von Volkach nach Tokio und wieder zurück. Über drei Tonnen oder 3.361 Kilogramm CO2 konnten zudem durch das Radeln eingespart werden. 

Volkachs Erster Bürgermeister Heiko Bäuerlein zollte allen Teilnehmer/innen großen Respekt, die für die eindrucksvolle Kilometeranzahl gesorgt haben. „Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Volkacherinnen und Volkacher an der Aktion beteiligt haben und diese Gesamtleistung erzielt werden konnte!“ Insgesamt nahmen 2.172 Kommunen teil, Volkach belegte als Neuling sofort einen Platz im Mittelfeld. Bei der Aktion in diesem Jahr wurden von allen Teilnehmern insgesamt 159.614.126 Kilometer geradelt und dabei 23.463 Tonnen CO2 vermieden.

Die Stadt Volkach hatte sich erstmals an der Klima-Bündnis Kampagne STADTRADELN beteiligt, zehn Teams waren an den Start gegangen. Fast Hundert Radelnde traten an 21 aufeinanderfolgenden Tagen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Erster Bürgermeister Heiko Bäuerlein zeichnete nun die Teilnehmer mit Urkunden aus und erklärte, dass sich die Kommune auch im nächsten Jahr wieder an dieser Klima-Aktion beteiligen werde. „Dann schauen wir mal, ob wir das Ergebnis weiter steigern können, was sich sicherlich alle Beteiligten wünschen.“

Die Stadtradeln-Aktion in Volkach brachte folgendes Ergebnis:

  1. Offenes Team Volkach mit 4.463 km
  2. Grüne & Friends mit 4.271 km
  3. SPD und Freunde mit 4.022 km
  4. Team EIKONA mit 2.822 km
  5. FWG Fraktion + FWG Freunde mit 2.757 km
  6. CSU and friends mit 1.727 km
  7. Vogelsburg mit 1.344 km
  8. Corona-Trio mit 671 km
  9. Franken-Landschulheim Schloss Gaibach öffentliches Gymnasium Volkach mit 398 km
  10. Mainschleifer mit 389 km                                                                                                                                                

 

Michael Gleason vom Sieger-Team „Offenes Team Volkach“ nahm die Urkunde für seine Mit-Radelnden entgegen; er hatte mit 676 Kilometer auch die meisten gefahrenen Kilometer im Team. Auch die anderen Team-Leiter erhielten stellvertretend für ihre jeweilige Mannschaft Urkunden: Grüne & Friends = Andrea Rauch; SPD & Friends = Barbara Nikola-Bier; Team Eikona = Lena Krämer, FWG Fraktion & FWG Freunde = Anja Hirt; CSU & Friends = Gerlinde Martin; Vogelsburg = Barbara Krämer; Corona-Trio = Elke Krämer; Franken-Landschulheim = Gerd Semle und die Mainschleifer = Klaus Leckel – letztere konnten beim Empfang nicht dabei sein. 

Bei dem Wettbewerb STADTRADELN geht es um den Spaß am Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Denn: Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn etwa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden!

 

(Veröffentlicht am 26.10.2021, Text/ Foto: Katja Eden, VG Volkach) 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.