Sie sind hier:  

Rest-Cent Aktion hilft Mensch und Tier

Personal der VG und der Stadt Volkach spendet 1000 Euro für den guten Zweck

Kleine Cent-Beträge für einen großen, guten Zweck – das ist die Aktion Rest-Cent der Beschäftigten der Verwaltungsgemeinschaft und der Stadt Volkach. 1000 Euro konnten nun von den Personalrätinnen Christine Sender (für die Stadt Volkach) und Sandra Steinberger (für die VG Volkach) an zwei Initiativen überreicht werden: Jeweils 500 Euro gehen an Klinikclowns Lachtränen Würzburg e.V. und an den Tierschutzverein Kitzingen e.V.

Seit einigen Jahren verzichten die Beschäftigten freiwillig auf den sogenannten Rest-Cent, d.h. die Cent-Beträge hinter dem Komma der jeweiligen Monats-Nettovergütung werden auf volle Euro abgerundet. Auch kleine Schritte führen irgendwann zum großen Ziel: Mit der Aktion Rest-Cent wird deutlich, was bereits vermeintlich geringe Cent-Beträge in der Summe bewirken können.

„Wir freuen uns sehr, dass wir im Namen aller Beschäftigten der VG und der Stadt Volkach, die an dieser Aktion teilnehmen, das Geld an zwei hervorragende Vereine übergeben können“, betonen die beiden Personalrats-Vertreterinnen Christine Sender und Sandra Steinberger bei der Übergabe des symbolischen Schecks.

Lena Gebhardt und Jochen Heil vom Verein Klinikclowns Lachtränen Würzburg e.V. und Christian Fexer vom Tierschutzverein Kitzingen e.V. dankten den beiden Personalrätinnen stellvertretend für die Spende, die für die tägliche Arbeit mit Menschen bzw. Tieren verwendet werden wird.
 

(Veröffentlicht: 04.08.2021, Text Katja Eden, Foto Nico Eichelbrönner) 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.