Sie sind hier:  

Pfingsten als Saisonstart geplant

Corona gibt den Takt vor: Die drei Freizeitbuslinien im Fränkischen Weinland gehen Corona bedingt etwas später on tour

Die drei Freizeitbuslinien im Fränkischen Weinland mit VGN-Anschluss „Mainschleifen-Express – Linie 107“, „Bocksbeutel-Express – Linie 109“ und der „Dorfschätze-Express – Linie 108“ starten voraussichtlich rechtzeitig zum Pfingstfest am Samstag, 22. Mai, in die Saison. Grund für den späteren Saisonstart (normalerweise verkehren die Linien zwischen dem 1. Mai und 1. November eines Jahres) ist die aktuelle Lage der Corona-Pandemie.

Die Verantwortlichen der drei Linien haben sich entschlossen nicht vor Pfingstsamstag „on tour“ zu gehen. Marco Maiberger, Leiter der Touristinformation Volkacher Mainschleife, erläutert, dass man sich untereinander abgestimmt habe und als Start den Pfingstsamstag, 22. Mai 2021, favorisiere. „Allerdings hängt auch dieser Termin von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie bzw. den rechtlichen Vorgaben ab.“

Der Mainschleifen-Express (Linie 107) sorgt für den Lückenschluss zwischen dem Bahnhof Kitzingen und Dettelbach sowie der Volkacher Mainschleife – und zwar immer samstags, sonntags und feiertags. Wer ein gültiges VGN (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg) -Ticket besitzt, fährt kostenlos im Mainschleifen-Express ebenso wie in den beiden anderen Freizeitbuslinien 108 und 109. Einer Wandertour, einem Kanuausflug oder einem Weinfest- und Heckenwirtschaftsbesuch, sobald diese wieder möglich sind, steht damit nichts im Weg. Die Orte Dettelbach, Schwarzenau, Stadtschwarzach, Münsterschwarzach, Sommerach, Nordheim und Volkach machen beim Mainschleifen-Express gemeinsame Sache.

Der Dorfschätze-Express (Linie 108) lädt zu einem Ausflug in die wunderschöne Dorfschätze-Landschaft ein. Samstags, sonn- und feiertags bringt er die Gäste zu einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, Wanderausgangspunkten und Einkehrmöglichkeiten. Beginnend am Bahnhof in Iphofen fährt der Express über Rödelsee, Wiesenbronn, Castell, Rüdenhausen, Abtswind und Wiesentheid nach Prichsenstadt und zurück. Man kann auf den Spuren von Balthasar Neumann und Tilmann Riemenschneider wandeln, Kunstwerke heimischer Künstler bestaunen, auf den Wanderrouten den sog. „TraumRunden“ besondere Wege gehen, unvergessliche Ausblicke vom Rand des Steigerwaldes auf die Wiesen und Weinberge genießen oder ein Kräutermuseum besuchen.

Der Bocksbeutel—Express (Linie 109), der zwischen den Bahnhöfen Iphofen und Uffenheim durch die Weinparadiesorte Nenzenheim, Hüttenheim, Seinsheim, Bullenheim, Ippesheim, Reusch und Weigenheim pendelt, zählt seit über 20 Jahren zu den sehr beliebten Freizeitbuslinien im VGN. Die Haltestelle Schloss Frankenberg ist dabei ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen in einer abwechslungsreichen Landschaft mit grandiosen Weitblicken. Sobald es rechtlich wieder zulässig ist, wird die Gastronomie im Amtshaus für Wanderer ebenso wieder öffnen wie die zahlreichen Heckenwirtschaften und die Weinparadiesscheune Bullenheim.

Weitere und tagesaktuelle Informationen hinsichtlich der Freizeitbuslinien gibt es auf den jeweiligen Orts-Homepages oder direkt unter www.vgn.de .

 



(Veröffentlicht: 23.04.21, Foto: Atelier Zudem, Text: Katja Eden)

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.