Sie sind hier:  

Volkach - mit Abstand und Maske am schönsten!

Gesundheitsschutz für Einheimische wie Gäste – Appell an Eigenverantwortung – Luca-App nutzen

Seit über einem Jahr schon bewegt uns die Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf das öffentliche Leben sind enorm. Die Stadtverwaltung Volkach hat Konzepte entwickelt und diese ständig angepasst, um möglichst allen Interessengruppen gerecht zu werden und dabei den Gesundheitsschutz in den Mittelpunkt zu stellen. So wird einerseits an die Eigenverantwortung der Menschen appelliert, andererseits werden Maßnahmen zum Schutz von Bürgern und Besuchern ergriffen.

Abstand halten – Mund-Nasen-Maske tragen
Es gilt zum Eigenschutz und zum Schutz der Mitmenschen: Bitte Abstand halten – mindestens 1,5 Meter. Falls dies nicht geht: Bitte eine Mund-Nasen-Maske tragen. Zudem ist in der Stadt an stark frequentierten Tagen ein Sicherheitsdienst unterwegs, der die Besucher/innen in der gesamten Altstadt an die geltenden Regeln erinnert. Auf das Masken-Gebot bei starker Besucherfrequenz weisen neue Schilder und Banner im gesamten Altstadtbereich hin.

Auch für Genesene und Geimpfte gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Die Verwaltung appelliert an alle BürgerInnen und BesucherInnen sich daran zu halten – zum Selbstschutz, aber auch zum Schutz der anderen. Gegenseitige Rücksichtnahme, Eigenverantwortung und Solidarität sind weiterhin im Kampf gegen Corona gefragt. Gerade an den Feiertagen und an Wochenenden, wenn Volkach verstärkt das Ziel von Einheimischen und Naherholungssuchenden ist, sollten Abstand und Mund-Nasen-Schutz das Gebot der Stunde sein.

Luca-App hilft bei Kontaktverfolgung
Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie setzt das Landratsamt Kitzingen auf die Luca-App, um Infektionsketten schneller und besser nachverfolgen zu können. Erste Einzelhändler und Gastronomen in Volkach arbeiten bereits mit der Luca-App. Geschäfte, Schulen oder auch Kirchen können sich in der App registrieren und so die handschriftliche Kontaktpersonen-Nachverfolgung ersetzen. Statt sich in einer Besucherliste einzutragen, scannen Gäste ihren persönlichen QR-Code am Eingang. Die App arbeitet verschlüsselt und basiert auf Freiwilligkeit, je mehr Menschen sie aber nutzen, desto besser funktioniert sie. Die App gibt es kostenlos für die Betriebssysteme Android und iOS und als Webapp. Auch ohne Smartphone können sich Gäste bei einer Luca‐Location über ein Kontaktformular eintragen.

 

Nutzung des Volkacher Marktplatzes
Volkachs Gastronomiebetriebe freuen sich, dass sie, wenn es die Inzidenzzahlen erlauben, zumindest im Außenbereich für ihre Gäste da sein dürfen. Die große Bitte von Verwaltung und Gastronomie an Einheimische und Gäste: Trotz aller Lockerungen nicht die Hygiene- und Abstandsregeln bei einem Bummel durch Volkachs Altstadt vergessen! Die Nutzung am Marktplatz sieht darüber hinaus vor, dass man nur an einem Sitzplatz in der Außengastronomie bedient wird. Außerhalb dieser Zonen wird dringend darum gebeten, sich nicht auf die Treppenstufen des Marktbrunnens (Abstandsregel!) niederzulassen. Es sollen Gruppenbildungen vermieden werden.

Erster Bürgermeister Heiko Bäuerlein appelliert insbesondere wegen der sich ständig ändernden Regelungen an die Eigenverantwortung der Gäste wie Einheimische: „Genießen Sie den Sommer in der Altstadt, gehen Sie achtsam miteinander um und nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitmenschen.“



(Veröffentlicht: 12.05.21, Foto: Atelier Zudem, Text: Katja Eden)

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.