Sie sind hier:  

Nikolausfeier in Corona-Zeit

Abstand und viel frische Luft beim Besuch des Mannes mit Bart und Mitra

Nikolaus in Corona-Zeit: Die Kinderbetreuungseinrichtungen der Stadt Volkach hatten sich etwas Besonderes ausgedacht, damit der Mann mit Bart und Mitra auch bei den Kleinen vorbeischauen konnte.

So kam der Nikolaus beispielsweise mit dem Schlitten in den Kindergarten Volkach; die Feier selbst musste wegen der Pandemie jedoch im Freien und mit getrennten Gruppen stattfinden. Voller Vorfreude hatten die Kinder einige Nikolauslieder eingeübt, die sie ihm dann mit viel Begeisterung vorsangen. Der Nikolaus freute sich sehr und hatte zum Dank für jede Gruppe einen vollgepackten Sack dabei. Dieser wurde jedoch erst wieder in den jeweiligen Gruppenräumen geöffnet. Auch die Kleinsten – die Krippenkinder – waren sehr neugierig und bestaunten nach anfänglichem Respekt den Nikolaus aus den Fenstern heraus.

In den Kindergärten Gaibach und Obervolkach fanden ebenfalls Nikolausfeiern statt – mit Abstand und in viel frischer Luft. Bei den einen kam Nikolaus in den Garten der Einrichtung, die anderen trafen ihn im Wald. Hier wie dort waren die Kinder begeistert dabei, sangen und tanzten und freuten sich sehr über die Geschenke des Nikolaus.

 

 

(Veröffentlicht am 07.12.2020 / Text: Katja Eden / Foto: Kindergarten Volkach)

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.