Sie sind hier:  

Der Volkacher Bauhof macht mit Druck Dampf

Der Volkacher Bauhof macht mit Druck Dampf: Um große Flächen sauber und unkrautfrei zu halten hat der Bauhof eine neue Maschine in Betrieb genommen. Die Allzweckmaschine kann sowohl im Niederdruck-Modus zur Wildkrautbekämpfung eingesetzt werden als auch mit Hochdruck zur Reinigung.

Richtig Dampf wird gemacht beim Einsatz in der Wildkräuterbekämpfung. Mit 98,6 Grad heißem Wasser geht es an die Wurzel der Pflanze. Mit einem Hochdruck bis 250 bar ist die neue Maschine auch perfekt für den Reinigungseinsatz: Ob Graffitibeseitigung oder die nachhaltige Reinigung von Brunnen, Schildern, Parkbänken – das Heißwassergerät ist einsetzbar für viele Fälle. Volkachs Erster Bürgermeister Heiko Bäuerlein, der sich im Bauhof ein eigenes Bild von den Möglichkeiten des Gerätes machte, zeigte sich überzeugt: „Die Investition in Höhe von rund 53.000 Euro hat sich gelohnt. Mit dieser Maschine werden wir noch besser und vielseitiger arbeiten und Volkach noch schöner und sauberer halten können. Dass wir dabei auf den Einsatz von Chemikalien verzichten können unterstreicht unseren Anspruch ein nachhaltiges Grünflächenmanagement voranzutreiben.“

Durch die Verwendung von äußerst schalldämmendem Material ist auch der Betrieb in empfindlichen Bereichen wie etwa vor Krankenhäusern und Schulen möglich.




(Veröffentlicht am Montag, 29. Juni 2020, Foto: Katja Eden)

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.