Kommunalwahlen in Bayern 2020

Volkachs Bürger haben gewählt: Bürgermeister, Landrat, Stadtrats- und Kreistagsmitglieder

Am Sonntag, 15. März 2020 war Kommunalwahl-Tag in Bayern. Alle wichtigen Informationen im Nachgang zur Wahl finden Sie hier:

Briefwahlunterlagen versandt

Erweiterte Telefonsprechzeiten des Wahlamtes der Stadt Volkach

Volkachs Wahlberechtigte haben am Sonntag, 29. März, die Qual der Wahl. In der Stichwahl können sie entscheiden zwischen Heiko Bäuerlein (CSU) und Udo Gebert (FWG). Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine Stimmabgabe nur durch Briefwahl möglich. Die Briefwahlunterlagen zur Wahl des Ersten Bürgermeisters der Stadt Volkach wurden vollständig versandt, teilt das Wahlamt der Stadt Volkach mit.

Sollten Bürger bis Mittwoch, 25. März 2020, keine Briefwahlunterlagen erhalten haben, können sie diese im Wahlamt unter der Telefonnummer 09381/401-20 oder 09381/401-22 anfordern.

Das Wahlamt hat bis zur Wahl erweiterte Telefonsprechzeiten (Donnerstag, 26. März 2020 von 8 bis 18 Uhr; Freitag, 27. März 2020 von 8 bis 15 Uhr; Samstag, 28. März von 8 bis 12 Uhr). Am Wahlsonntag ist das Büro ab 8 Uhr besetzt.

Für einen fristgerechten Zugang der Wahlbriefe bis 18 Uhr am Wahltag, 29. März, ist der Wahlberechtigte selbst verantwortlich.

Stichwahl am 29. März 2020

Briefwahl-Unterlagen werden allen Wahlberechtigten per Post automatisch ohne Antrag zugesandt

Am Sonntag, 29. März findet in Volkach die Stichwahl statt. Dann entscheiden 7.218 Wahlberechtigte wer der neue Chef im Volkacher Rathaus wird.
Zur Wahl stehen Heiko Bäuerlein (CSU) und Udo Gebert (FWG). Im ersten Wahlgang kamen sie auf 36,01 bzw. 32,89 Prozent der Stimmen. 

Weil viele Menschen Sorge haben, sich bei der Wahl mit dem neuartigen Corona-Virus anstecken zu können, wurde vom bayerischen Innenministerium bekanntgegeben, dass die Stichwahl als reine Briefwahl durchgeführt wird. Dazu werden die Briefwahl-Unterlagen den Wählerinnen und Wählern automatisch per Post zugestellt, ohne dass diese einen Antrag stellen müssen. Eine Stimmabgabe im Wahllokal wird daher nicht möglich sein. 

Die Stadt Volkach hat bereits damit begonnen, die Wahlunterlagen an die Stimmberechtigten zu senden. Bei der Briefwahl müssen der Wahlbrief mit den Stimmzetteln und dem Wahlschein so rechtzeitig an die Verwaltung gesandt werden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahlsonntag bis 18 Uhr eingeht. Er kann auch noch am Sonntag, 29. März 2020 bis 18 Uhr beim Rathaus Volkach eingeworfen werden. 
 

siehe auch: Bekanntmachung zur Stichwahl

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.