Schließen

Stadtrat

Neue ILE Region „Mainschleife Plus“ startet durch.

v.l.n.r.: Christian Holzinger (1. Bürgermeister Markt Eisenheim), Gerd Endres (3. Bürgermeister Kolitzheim), Sibylle Säger (1. Bürgermeisterin Nordheim a. Main), Bernhard Fiehl (2. Bürgermeister Nordheim a. Main), Heiko Bäuerlein (1. Bürgermeister Stadt Volkach), Gerlinde Martin (3. Bürgermeisterin Stadt Volkach), Theresa Ott (ILE-Umsetzungsbegleitung Mainschleife Plus), Horst Herbert (1. Bürgermeister Kolitzheim), Susanne Vierheilig (Geschäftsstellenleitung VG Schwanfeld), Gerhard Wagenhäuser (Geschäftsstellenleiter VG Volkach), Elisabeth Drescher (1.Bürgermeisterin Sommerach), Jochen Schneider (2. Bürgermeister Wipfeld), Markus Höfling (ILE-Betreuer vom ALE), Karoline Schramm (3. Bürgermeisterin Sommerach)

Die Bürgermeister/innen, Geschäftsstellenleiter/innen und Akteure der Ländlichen Entwicklung trafen sich in der Schule für Dorf- und Flurentwicklung Klosterlangheim zum Strategieseminar.

Volkach/Klosterlangheim. Die Kommunen Markt Eisenheim, Kolitzheim, Nordheim am Main, Schwanfeld, Sommerach, Stadt Volkach und Wipfeld bilden die neue ILE-Region „Mainschleife Plus“. ILE steht für „Integrierte Ländliche Entwicklung“ und diese Regionen werden durch die Ämter für Ländliche Entwicklung (kurz: ALE) begleitet. Kommunen können sich dahingehend zusammenschließen, um ihre Region gemeinschaftlich zu stärken.

Im vergangenen Jahr haben sich die sieben Kommunen gemeinsam mit ihren Bürger/innen Gedanken über die Zukunft Ihrer Heimat gemacht und darüber, wie man diese für die kommenden Herausforderungen wappnen kann. Diese Erkenntnisse wurden im nächsten Schritt in ein umfassendes Konzept gegossen. Dieses Konzept (Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept, kurz „ILEK“) stellt die Basis der kommunalen Zusammenarbeit und der Projekte für die kommende Zeit dar.

Fahrplan für die nächsten Monate

Für das ILEK wurden Stärken und Schwächen, sowie Chancen und Risiken der Region herausgearbeitet. Darauf aufbauend sind im ILEK Projekte ernannt worden.
Ein Strategieseminar mit Bürgermeister/innen, Geschäftsleiter/innen der beteiligten Kommunen, sowie dem zuständigen ILE-Betreuer des Amts für Ländliche Entwicklung war der nächste Schritt, um eine Prioritätenliste für Projekte herauszuarbeiten. Im Workshop-Charakter wurden Herangehensweisen festgelegt, mögliche Hürden identifiziert und Arbeitsprozesse geklärt. „Wir sind voller Tatendrang und es herrscht eine gemeinsame Aufbruchsstimmung“, freut sich Volkachs 1. Bürgermeister Bäuerlein am Ende des für alle Teilnehmenden sehr gelungenen Seminars.
Einen kleinen Einblick in die Prioritätenliste gibt er auch: „Wir sind uns einig, dass wir die Zusammenarbeit hinsichtlich der Fähren verstärken möchten, genauso wie jeder beteiligten Kommune erneuerbare Energien und die Innenentwicklung große Anliegen sind“. Diese Punkte sollen in nachhaltigen Projekten Stück für Stück nun angegangen werden.

Neue ILE-Umsetzungsbegleitung

Im Rahmen des Seminars war auch erstmals die neue Umsetzungsbegleitung Theresa Ott (B. Sc.) dabei und stellte sich allen vor. Sie ist seit 01.04.2022 für die ILE-Region Mainschleife Plus tätig und sorgt für die Begleitung der Projekte, in organisatorischer und ausführender Hinsicht. Ihre erste Aufgabe war die Bearbeitung des Regionalbudgets und die dafür eingegangenen Förderanträge aus der Region. Interessierte Bürger dürfen sich bei Fragen, Anregungen und Ideen gerne an sie wenden: theresa.ott@volkach.de oder 09381-40126.

 

Gruppenbild SDF Klosterlangheim ©J. Knipping